en_GB EN  es_ES ES  

einfach machen...

IT-Governance als zentraler Erfolgsfaktor

erstellt am: 17.02.2014 | Kategorie(n): Allgemein |

Um die Möglichkeiten der IT optimal ausnützen zu können, haben bereits zahlreiche erfolgreiche Unternehmen ihre IT-Governance verstärkt. Anhand folgender Fragen kann geklärt werden, ob für ihr Unternehmen noch Optimierungsmöglichkeiten bei der IT-Governance bestehen:

  • Ist die Erfolgsquote der IT-Projekte bezüglich Kosten, Qualität und Termin, den Erwartungen entsprechend?
  • Ist die Aufnahme und Priorisierung der Geschäftsanforderungen an die IT standardisiert?
  • Genügt die Reaktionszeit der IT für sich laufend verändernde Geschäftsanforderungen?
  • Ist eine aktuelle IT-Strategie vorhanden und stützt sich diese auf verbindliche Geschäftsanforderungen und auf standardisierte Geschäftsprozesse ab?
  • Ist der Planungsprozess für den Einsatz der IT-Mittel effektiv und effizient?
  • Verfügen sie über ein hinreichendes Regelwerk um die Verwendung der IT-Mittel (Architektur, Richtlinien, Weisungen, Prozesse) zu steuern?
  • Gibt es ein aktuelles Inventar der IT-Risiken als Teil der Unternehmensrisiken? Gibt es Prozesse, um die Risiken regelmäßig zu überprüfen und um angemessene Maßnahmen zu ergreifen und umzusetzen?
  • Erhält die Unternehmensleitung und –aufsicht (Geschäftsleitung und Verwaltungsrat) regelmäßige Statusberichte über die strategischen IT-Projekte, den aktuellen Kostenstand und den Nutzen, den die IT erbringt (Kosteneinsparungen, Effizienzsteigerung, Service Levels)?
  • Werden die Einhaltung der IT-Ziele und das Management der IT-Risiken regelmäßig von unabhängiger Stelle überprüft?

Wenn sie auf mehrere dieser Fragen keine positive oder abschließende Antwort finden, kann es sich für Ihr Unternehmen lohnen, die IT-Governance im Rahmen einer strategischen Initiative zu optimieren.

« | »